Selbstlernzentrum

Selbstständig und kooperativ lernen und arbeiten. Eine moderne Schule soll genau dazu Möglichkeiten und Räume schaffen. Räume schafft man durch Umbauten und durch Veränderungen. Deshalb hat die Bischöfliche St. Angela- Schule das SV Haus, welches bisher als Klausurraum genutzt worden ist, umgebaut in zwei voneinander getrennte Lern- und Arbeitsbereiche. Im Obergeschoss befindet sich das neue Selbstlernzentrum, während sich im Erdgeschoss die Schülerbibliothek befindet. Die Schülerinnen und Schüler haben dadurch die Möglichkeit, neben den neuen und modernen Medien auch auf eine Vielzahl von Büchern zurückzugreifen. Recherche für Unterricht und Unterrichtliche Projekte ist also ebenso möglich, wie das entspannte Lesen einfach nach Lust und Laune.

Um eine Vielzahl von kooperativen und individuellen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler zu fördern, hat die Bischöfliche St. Angela- Schule in den vergangenen Monaten dieses neue Selbstlernzentrum aufgebaut, in welchem den Schülerinnen und Schülern 15 moderne Computerarbeitsplätze zur Verfügung stehen, um Recherchen durchzuführen oder multimediale Produkte zu erstellen. Die Schülerinnen und Schüler sollen die Möglichkeit haben, dort individuell zu arbeiten oder aber in Gruppen. Die Unterrichtsfächer bemühen sich, projektartige Phasen des Unterrichtes im Selbstlernzentrum zu ermöglichen. Darüber hinaus haben die Schülerin und Schüler die Möglichkeit, in Freistunden auf dieses Selbstlernzentrum und seine Möglichkeiten zurückzugreifen.

Das Selbstlernzentrum ist ein wesentlicher Teil einer Strategie, Fähigkeiten des selbstständigen Lernens zu fördern. Dabei greifen Lernarrangements in einander, welche soziale und fachliche sowie motivationale und organisatorische Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler fördern. Diese wiederum sind wesentliche Grundlagen für lebenslanges Lernen und für spätere berufliche Qualifikationen in Ausbildung und Studium. Dies bedeutet, dass das Selbstlernzentrum ein wichtiger Baustein ist, um die Eigenständigkeit der Schülerinnen und Schüler im schulischen Kontext für die spätere berufliche Qualifikation zu fördern.