Institutionelles Schutzkonzept

Eine systematische Prävention von sexualisierter Gewalt gehört zum Profil und den Qualitätsmerkmalen katholischer Schulen. Jede katholische Schule erstellt daher ein Institutionelles Schutzkonzept (ISK), das eine Kultur der Achtsamkeit und des Respekts, der Wertschätzung und der Grenzachtung nachhaltig fördert und dauerhaft festigt. Ein besonderer Bestandteil ist dabei ein partizipativ erarbeiteter Verhaltenskodex.“ (Dr. Andreas Frick, Generalvikar des Bischofs von Aachen)
Auf dieser Grundlage haben Kolleginnen/Kollegen, Eltern und Schülerinnen/Schüler mit großem Engagement zusammen ein für unsere Schule passendes ISK entwickelt, entsprechend den Vorgaben der Präventionsordnung der kath. Kirche sowie den Empfehlungen des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesrepublik Deutschland (UBSKM).
Das Schutzkonzept setzen wir in unserer täglichen Arbeit um, damit die Schule ein sicherer, stärkender Ort für Mädchen und Jungen ist.
Den Text des Institutionelle Schutzkonzeptes und den Beratungsflyer können Sie hier finden.
Weitere wichtige Informationen können Sie den Internetseiten traudich.de und einer spezifisch der Prävention gewidmeten Seite des Bistums Aachen entnehmen.