Aktuelle Informationen

Aktualisierung 14.05.2020

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,

da zurzeit keine Elternsprechtage möglich sind, möchte ich Sie bitten, für dringende Beratungsgespräche folgenden Weg zu wählen:

Senden Sie eine E-Mail an diejenige Lehrkraft, mit der Sie ein Beratungsgespräch wünschen. Die dienstliche E-Mail-Adresse setzt sich wie folgt zusammen:

Vorname.Nachname@angela-dueren.de

Eine Liste mit den Namen der Lehrerinnen und Lehrer finden Sie hier:

https://angela-dueren.de/menschen/kollegium/

Die Lehrkraft wird sich dann mit Ihnen per Mail oder telefonisch in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Windeln, Schulleiter

 

Aktualisierung 14.05.2020

Für das Gymnasium ergeben sich aufgrund der Corona Krise besondere Regelungen für die Erprobungsstufe sowie für die Versetzungen in den Klassen 7-9.

Ebenso gibt es für die Realschule besondere Regelungen für die Leistungsbewertung und Notengebung am Ende des Schuljahres.

In der gymnasialen Oberstufe finden Sie in den folgenden Dokumenten Erläuterungen zur Leistungsbewertung in der Einführungsphase und in der Qualifikationsphase 1.

Aktualisierung 12.05.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,
bitte in den Jahrgängen EF und Q1 die hervorgehobenen Hinweise beachten! Sie geben nähere Informationen u.a. zur Leistungsbewertung.

Aktualisierung 08.05.2020

Sehr geehrte Eltern,

unter bestimmten Umständen ist eine Beurlaubung vom Schulunterricht in den Zeiten der Corona Epidemie möglich. Das folgende Dokument ist die Beantragung zur Beurlaubung, welche zugleich die Umstände spezifiziert.

Aktualisierung 07.05.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

der Unterricht für die 10er Klassen der Realschule ist mittlerweile gut angelaufen und auch die Angebote für die zukünftigen Abiturientinnen konnten unter Beachtung aller Hygienevorschriften erfolgreich durchgeführt werden. Allen, die dazu beigetragen haben, spreche ich an dieser Stelle meinen Dank aus, insbesondere Euch Schülerinnen, die sich sorgfältig an die nicht immer einfachen Regelungen gehalten haben!

Wie geht es weiter?

Gymnasium:

Am Montag, 11.05.2020 kommen die Schülerinnen der Q1 wieder in die Schule. Der Unterricht findet ab dann regelmäßig an allen Tagen der Woche nach einem eigenen Plan statt. Beginn ist um 7.50 Uhr. Die Pläne werden in den passwortgeschützten Bereich eingestellt.

Alle weiteren Jahrgänge des Gymnasiums kommen wegen der Abiturprüfungen erst ab dem 26.05.20 wieder zur Schule. Ein Terminplan dazu wird hier veröffentlicht. Das Lernen auf Distanz über unsere Homepage wird weiter fortgeführt. Es folgen dazu weitere Erläuterungen.

Realschule:

Die 10er Klassen der Realschule kommen weiterhin nach dem jetzigen Plan täglich zur Schule, aber der Freitag entfällt ab der nächsten Woche.

Am Montag kommt auch der sechste Jahrgang (6Ra,6Rb und 6Rc) wieder zur Schule. Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr und endet um 11.10 Uhr.

Am Dienstag, 12.05.20 kommt der Jahrgang 9 (9Ra,9Rb und 9Rc) der Realschule zum Unterricht (8.00 – 11.10 Uhr).

Am Mittwoch, 13.05.20 kommt der Jahrgang 7 (7Ra,7Rb,7Rc) der Realschule zum Unterricht (8.00 – 11.10 Uhr).

Am Donnerstag, 14.05.20 kommt der Jahrgang 8 (8Ra,8Rb,8Rc) der Realschule zum Unterricht (8.00 – 11.10 Uhr).

Am Freitag, 15.05.20 kommt der Jahrgang 5 (5Ra,5Rb,5Rc, 5Rd) der Realschule zum Unterricht (8.00 – 11.10 Uhr)

Die Stundenpläne werden in den passwortgeschützten Bereich eingestellt.

Ich bitte um Beachtung, dass alle Klassen geteilt werden und sich die Gruppen in unterschiedlichen Räumen aufhalten.

Die Präsenztage dienen in erster Linie der Besprechung der Aufgaben aus dem Distanzlernen, der Beantwortung von Fragen und der Absprache der Vorgehensweise.

Es gelten besondere Hygienevorschriften, die im Hygieneplan auf dieser Homepage erläutert sind, sowie in der Schule aushängen.

Alle Lehrkräfte und alle Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, sich an diese Vorgaben zu halten.

An den Tagen, an denen kein Präsenzunterricht in der Schule stattfindet, findet weiterhin das Lernen auf Distanz über die auf der Homepage eingestellten Materialien statt. Dazu folgen weitere Erläuterungen.

Die Notbetreuung findet an allen Unterrichtstagen unverändert statt.

Schülerinnen und Schüler mit einer Vorerkrankung können sich beurlauben lassen. Ein entsprechendes Formular ist über das Sekretariat (sekretariat@angela-dueren.de) erhältlich.

Ich freue mich auf das Wiedersehen!

Olaf Windeln, Schulleiter

Aktualisierung 26.04.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Montag, 27.04.20, gilt in der Schule eine Maskenpflicht, die durch den Schulträger verordnet wurde:

In Anwendung der Vorgaben des Landes auf den Bereich der bischöflichen Schulen des Bistums Aachen besteht ab dem kommenden Montag, 27. April 2020, für alle Personen, die sich auf dem Schulgelände und im Schulgebäude bewegen, eine Pflicht zum Tragen von Schutzmasken. Entsprechend den Vorgaben des Landes kann es sich dabei um sogenannte Alltagsmasken oder auch Schals handeln.

Diese Verpflichtung zum Tragen der Schutzmasken gilt auf jeden Fall, bis die Schülerinnen und Schüler bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren vorgesehenen Platz im jeweiligen Klassenraum bzw. Arbeitsraum eingenommen haben. Da hier auch weiterhin die Hygienevorschriften und vor allem die festgesetzten Abstandsregelungen von mindestens 1,5 m gelten, die auf der Basis der 15. Schulmail und meiner präzisierenden Mail vom 20. April in Kraft gesetzt sind, gilt, sobald alle ihre Plätze eingenommen haben, die dringende Empfehlung zum Tragen einer Schutzmaske, jedoch keine unbedingte Verpflichtung hierzu.

Zur Erläuterung: Es muss allen Beteiligten bewusst sein, dass in Unterrichtssituationen über mehrere Stunden und gerade unter Prüfungsbedingungen mit mehrstündigen Klausuren das Tragen der Schutzmasken am jeweiligen Arbeitsplatz zu andersartigen gesundheitlichen Einschränkungen führen könnte.  

Für die Beschaffung der Masken gilt nach Angabe u.a. der Bezirksregierung Köln vom heutigen Tag, dass nicht der Schulträger und somit auch nicht die einzelne Schule für die Bereitstellung der Schutzmasken Verantwortung trägt (weder für Schülerinnen und Schüler noch für Lehrerinnen und Lehrer). Da es sich im öffentlichen Bereich um eine Pflicht für alle Bürgerinnen und Bürger des Landes NRW handelt, steht es nach derzeitiger Einschätzung in der Zuständigkeit jeder Einzelnen und jedes Einzelnen dafür Sorge zu tragen, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Die St. Angela-Schule hat Schutzmasken bestellt,, um im EINZELFALL, d.h. wenn eine Maske vergessen wurde, beschädigt oder verschmutzt ist, aushelfen zu können. Angesichts der derzeitigen Lieferengpässe kann ich aber noch nicht sagen, wann diese Masken bereitstehen.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Windeln, Schulleiter

 

Aktualisierung 26.04.2020

Liebe Eltern,

der neuen Betreuungsverordnung können Sie entnehmen, welche Kinder einen Anspruch auf schulische Betreuung haben. Hier finden Sie die zugehörigen Formulare, nämlich die Bescheinigung des Arbeitgebers zur Unabkömmlichkeit und eine Bescheinigung für Alleinerziehnde.

Bei unserem Betreuungsangebot findet kein Unterricht statt, sondern ein Arbeiten unter Aufsicht an den Aufgaben, die sonst zu Hause zu bearbeiten wären. Die Kinder sollen deshalb diese Materialien mitbringen und bearbeiten. Die Betreuung findet durch Lehrkräfte unserer Schule in Kleinstgruppen statt. Um die Betreuung planen zu können bitte ich rechtzeitig um Kontaktaufnahme mit mir (schulleitung@angela-dueren.de oder mit dem Sekretariat: Tel. 02421-16042 oder sekretariat@angela-dueren.de; bitte beachten Sie, dass das Sekretariat nachmittags und am Wochenende nicht besetzt ist.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Windeln, Schulleiter

Aktualisierung 21.04.2020

Für die Wiederaufnahme des Unterrichts an der Bischöflichen St. Angela-Schule gelten besondere Vorschriften und Regeln, die eingehalten werden müssen.
Die Regelungen im Einzelnen finden Sie in unserem Hygieneplan.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Windeln

Aktualisierung 19.04.2020

Das Schulministerium hat die Berechtigungsgruppe für die Notbetreuung an den Schulen ausgeweitet. Informationen finden Sie hier.
Sollte bei Ihnen Betreuungsbedarf bestehen wenden Sie sich  bitte an das Sekretariat der Schule (Tel. 02421/16041 oder sekretariat@angela-dueren.de). Bitte melden Sie Ihr Kind rechtzeitig an und schicken Sie es nicht ohne vorherige Absprache zur Schule.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Olaf Windeln, Schulleiter
 

Aktualisierung 17.04.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Leider muss ich Ihnen und Euch heute mitteilen, dass die  Schulschließung noch  mindestens bis zum 4. Mai andauern wird.

Für die Schülerinnen der 10. Klassen der St. Angela-Realschule werden wir ab dem 23.04. ein unterrichtliches Angebot  in Kleingruppen vorwiegend in den Hauptfächern bereithalten. Der Beginn ist  um 8.00 Uhr. Einzelheiten und Pläne folgen zu Beginn der nächsten Woche. Dieses Angebot dient der Vorbereitung auf den Abschluss.

Für die Schülerinnen der Q2 des St. Angela-Gymnasiums wird es ebenfalls ab Donnerstag, 23.04. ein Lernangebot in Kleingruppen nach Prüfungsfächern geben. Der Beginn ist um 7.50 Uhr.  Auch hierzu werden  zu Beginn der Woche noch detaillierte Informationen erfolgen.

Für alle anderen Schülerinnen und Schüler werden die digitalen Lernangebote auf der Homepage fortgesetzt. Es erfolgt aber die Umstellung auf einen passwortgeschützen Bereich. Die Erläuterungen dazu finden sich auf der Homepage. Euch wünsche ich bereits jetzt ein gutes Gelingen beim eigenständigen Lernen und freue mich auf ein Wiedersehen im Mai.

Herzliche Grüße

Olaf Windeln, Schulleiter

Aktualisierung 31.03.2020

Liebe Eltern,
wenn Sie in den Osterferien das Betreuungsangebot der Schule für Ihr Kind wahrnehmen möchten, bitte ich Sie darum, dies bis Freitag, den 03.04.2020 telefonisch oder per Email im Sekretariat der Schule (Tel.:02421-16041; sekretariat@angela-dueren.de)  anzumelden. 
Sollte sich auf Grund einer verschärften Krisenlage danach Bedarf ergeben, bitte ich um Vorabanmeldung unter: schulleitung@angela-dueren.de.
 
Ich danke für Ihr Verständnis!

Olaf Windeln, Schulleiter

Aktualisierung 28.03.2020 Facharbeiten in Q1

Liebe Schülerinnen, aufgrund der vorübergehenden Schulschließung in Folge der Ausbreitung des Corona Virus ist der ursprünglich geplante Abgabetermin der Facharbeit am 27. März nicht mehr gültig. Nach Rücksprache mit der Schulleitung ist für alle Schülerinnen ein einheitlicher Abgabetermin angesetzt, nämlich der 21. April. Bis zu diesem Tag (12 Uhr mittags) muss jede Schülerin spätestens ihre Arbeit abgegeben haben. Weitere Verlängerungen der Arbeitszeit sind ausgeschlossen.

Die Facharbeit muss digital und in Papierform abgegeben werden, d.h. per Post und per Mail an die dienstliche Mailadresse der betreuenden Lehrkraft. Die dienstliche Mailadresse und Hinweise dazu sind auf der Homepage unter der Rubrik „Kollegium“ zu finden.

Für wichtige Beratungsanlässe zur Erstellung der Facharbeit darf die dienstliche Emailadresse der Kolleginnen und Kollegen genutzt werden. (Kei)

 

Aktualisierung 26.03.2020
Die Bezirksregierung Köln hat mitgeteilt, dass in diesem Schuljahr keine Klasssenfahrten und Wandertage mehr durchgeführt werden dürfen. Das entsprechende Schreiben finden Sie hier. Die Regelungen zur Kostenerstttung werden wir Ihnen mittelen, sobald wir genauere Informationen haben.

 

Aktualisierung 21.03.2020

Liebe Eltern!

Eine erste Woche Ausnahmesituation liegt hinter uns allen.

Die Situation stellt uns alle und besonders Sie, die Eltern, vor große Herausforderungen. Täglich neu müssen wir alle unser Handeln und die Maßnahmen überprüfen. Alle Anstrengungen müssen unternommen werden, damit sich das Virus so langsam wie möglich verbreitet. Deshalb gilt weiterhin:

Die Schulen bleiben bis zum 19.04.2020 per Erlass geschlossen.
Deshalb darf kein Kind in die Schule kommen.

Auch anderweitige Schulbesuche sind wegen des bestehenden Betretungsverbots nicht möglich.

Es gibt Ausnahmen für Kinder von Eltern, die in kritischer Infrastruktur arbeiten.

Ab der kommenden Woche gibt es dazu die folgende Neuregelung:

Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit: Das Ministerium für Schule und Bildung hat heute mit einer Schulmail alle Schulen in Nordrhein-Westfalen angewiesen, ab dem kommenden Montag, 23. März 2020, die Notbetreuung für Kinder von Eltern und Erziehungsberechtigten mit Berufen in der kritischen Infrastruktur zu erweitern: Die Notbetreuung in Schulen wird auf das Wochenende sowie die Osterferien 2020 ausgeweitet. Darüber hinaus können Eltern, auch alleinerziehende, die nachweislich in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, künftig unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder des anderen Elternteils die Notbetreuung an Schulen sowohl am Vormittag als auch in der OGS am Nachmittag nutzen, sofern eine eigene Betreuung nicht gewährleistet werden kann. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer erklärt: „Die Landesregierung hält es für angezeigt, aufgrund der steigenden Infektionszahlen die bisherigen Regelungen an die neue Situation anzupassen. Damit leisten die Schulen einen noch größeren Beitrag, indem sie die Kinder der Eltern betreuen, auf die wir derzeit keinesfalls an ihrem Arbeitsplatz verzichten können.“ Die heutige SchulMail mit allen Informationen finden Sie hier. Das Schulministerium informiert auch online über ständig aktualisierte FAQ-Listen unter: www.schulministerium.nrw.de Hier finden sich auch umfangreiche Informationen über das erweiterte Angebot in der Notbetreuung.

Wir dürfen Ihr Kind nur dann betreuen, wenn Sie die entsprechende Bescheinigung Ihres Arbeitgebers und Ihre Erklärung ausgefüllt haben. Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht ohne vorherige telefonische Absprache in die Schule.

Alle anderen Kinder erhalten von Ihren Lehrkräften über unsre Homepage Aufgaben zu Bearbeitung.

Diese Aufgaben schließen an das Vorwissen Ihrer Kinder an und haben den Zweck, auch bei Unterrichtsausfall nicht allzu große Lücken entstehen zu lassen und zugleich sollen Sie dazu verhelfen im Arbeitsmodus zu bleiben. Es sind keine Ferien!

Es wird aber nicht von Ihnen als Eltern erwartet, dass Sie nun zu Hause den Unterricht mit Ihren Kindern durchführen!

Wir wünschen Ihnen viel Kraft.
Nur, wenn wir zusammenhalten, können wir es schaffen.

Herzliche Grüße auch im Namen des Kollegiums

Olaf Windeln, Schulleiter

Aktualisierung 19.03.2020

Frau Bölting und Herr Kruse sind tagsüber für Fragen gut erreichbar:

michael.kruse@angela-dueren.de, 0179/3858867

mechtild.boelting@angela-dueren.de, 0177/8761468

Unter ‚Neuigkeiten‘ finden Schüler*innen und Eltern einen Film des WDR, der Corona einfach erklärt.
Unter dem folgenden Link ist eine kurze Information abrufbar welche Eltern Tipps im Umgang mit dem Corona Virus gibt.

 

Aktualisierung 17.03.2020

Der Elternabend der Klasse 6 Rc, geplant am Donnerstag, den 26. März 2020, entfällt aufgrund der Schulschließung.

Liebe Eltern der Klassen 8 Rabc!
Der Elternabend „Informationsabend zum Praktikum in Klasse 9“ am 19. März findet aufgrund der Schulschließung nicht statt. Ein neuer Termin wird nach Wiederaufnahme des Unterrichts erfolgen. Den meisten Schülerinnen sind die Informationen am vergangenen Freitag ausgeteilt worden.

Der BFE- Tag und der Girls‘ Day im März entfallen.

Aktualisierung 16.03.2020

Liebe Schülerinnen der EF!

Aufgrund der aktuellen Schulschließung gibt es hier und in der Sektion Download/Oberstufe Informationen zur Kurswahl! Bitte beachten!!

Liebe Eltern,

ab Mittwoch, den 18. März 2020, wird es in der Schule nur noch eine Notbetreuung für die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 und 6 geben, deren Eltern beruflich in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind. Welche Berufsgruppen dazu zählen, können Sie der folgenden Liste entnehmen:

  1. Sektor Energie
  • Strom, Gas, Kraftstoffversorgung (inklusive Logistik)
  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
  1. Sektor Wasser, Entsorgung
  • Hoheitliche und privatrechtliche Wasserversorgung
  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
  1. Sektor Ernährung, Hygiene
  • Produktion, Groß-und Einzelhandel (inklusive Zulieferung, Logistik)
  1. Sektor Informationstechnik und Telekommunikation
  • insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
  1. Sektor Gesundheit
  • insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore
  1. Sektor Finanz- und Wirtschaftswesen
  • insbesondere Kreditversorgung der Unternehmen, Bargeldversorgung, Sozialtransfers
  • Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes (insbesondere Auszahlung des Kurzarbeitergeldes)
  1. Sektor Transport und Verkehr
  • insbesondere Betrieb für kritische Infrastrukturen, öffentlicher Personennah- und Personenfern- und Güterverkehr
  • Personal der Deutschen Bahn und nicht bundeseigenen Eisenbahnen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes
  • Personal zur Aufrechterhaltung des Flug- und Schiffsverkehrs
  1. Sektor Medien
  • insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko-und Krisenkommunikation
  1. Sektor staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune)
  • Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justizvollzug, Veterinärwesen, Lebensmittelkontrolle, Asyl- und Flüchtlingswesen einschließlich Abschiebungshaft, Verfassungsschutz, aufsichtliche Aufgaben sowie Hochschulen und sonstige wissenschaftlichen Einrichtungen, soweit sie für den Betrieb von sicherheitsrelevanten Einrichtungen oder unverzichtbaren Aufgaben zuständig sind
  • Gesetzgebung/Parlament
  1. Sektor Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe
  • Sicherstellung notwendiger Betreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

Damit wir diese Notbetreuung sicherstellen und auch planen können, bitten wir diejenigen von Ihnen, die die Notbetreuung in Anspruche nehmen müssen und dürfen, sich unter den folgenden Emailadressen unter Angabe des Namens des Kindes, der Klasse, gegebenenfalls angemeldeter Zeiten der Nachbetreuung sowie der schriftlichen Mitteilung Ihres Arbeitgebers (Formular finden Sie hier) zu melden: juergen.becker@angela-dueren.de oder cremer@angela-dueren.de

Die Schülerinnen und Schüler, die in die Notbetreuung gehen, bringen die zur Verfügung gestellten Materialien bitte mit in die Schule, um daran zu arbeiten.

Arbeitsmaterial der Fachlehrer und Fachlehrerinnen wird über die Homepage nach Klassen und Kursen sortiert zugänglich gemacht und wird sukzessive ergänzt. Die Bearbeitung der Materialien ist verpflichtend.

Auf unserer Homepage werden wir Sie über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

O. Windeln, Schulleiter

Informationen zum Känguru- Wettbewerb (Mathematik)
Der Känguru- Wettbewerb ist aufgrund der Schulschließungen verschoben. Der neue Termin ist der 27. April 2020. Wer in der Zwischenzeit knobeln möchte, findet hier: https://www.mathe-kaenguru.de/chronik/aufgaben/index.html die Aufgaben zum Üben.

Aktualisierung 13. März 2020

Liebe Eltern,
nach der Entscheidung der Landesregierung werden alle Schulen in Nordrhein-Westfalen zu Montag (16.03.) bis zu den Osterferien geschlossen.
 
Bereits am kommenden Montag findet daher kein Unterricht statt.
 
Zur Regelung des Übergangs können Sie Ihr Kind aber im Notfall, falls keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit besteht, am Montag und Dienstag (16. und 17.03.) in die Schule schicken. Die Betreuung ist dann gewährleistet.
An den weiteren Tagen werden wir eine Notfallbetreuung für Kinder der fünften und sechsten Klassen sicherstellen, wenn dringender Bedarf besteht. Eine Regelung dazu folgt.
Über weitere Maßnahmen werden wir Sie auf diesem Weg informieren.
 
Informationen zur Facharbeit in Q1
Das avisierte Abgabedatum der Facharbeiten in Q1 ist bisher der 27. März 2020. Aufgrund der Schließung der Schule infolge des Coronavirus können die notwendigen Beratungsgespräche nicht stattfinden. Deshalb wird eine pauschale Verlängerung der Abgabefrist eingeräumt. Der neue Abgabetermin muss noch bekannt gegeben werden.
 
Mit freundlichen Grüßen
O. Windeln, Schulleiter

 

Aktualisierung 11. März 2020

Das Schulministerium des Landes NRW hat alle Fahrten bis zu den Osterferien zur Eindämmung des Coronavirus untersagt und die Übernahme eventuell verbleibender Kosten nach Ausschöpfung aller anderen Möglichkeiten (Reiserücktrittsversicherung etc.) zugesagt. Dazu zählen Klassenfahrten ebenso wie mehrtägige Fahrten und Orientierungstage.

 

Dieser Abschnitt ist ein Hinweis des Gesundheitsamtes des Kreises Düren:

Einige Schulen im Kreis Düren weisen aktuell die Eltern darauf hin, bei Erkältungserkrankungen eines Kindes den Kinderarzt aufzusuchen. Um Risiken zu reduzieren, werden die Eltern dringend gebeten, die erkrankten Kinder nicht in die Schule zu bringen und nur bei Bedarf den Kinderarzt/Kinderärztin per Telefon zu kontaktieren.

Wenn alle Eltern mit erkälteten Kindern die Praxen aufsuchen, kann das zur Verbreitung von Erkrankungen beitragen und die Praxen unnötig belasten.